Kalender 2017 – Baumgestalten

Es bot sich an. Lag auf der Hand.
Mein Kalender 2017 beschäftigt sich, wie auch meine derzeitige Ausstellung, mit dem Thema Baum.

12 wundervolle, hochformatige Aufnahmen, die meisten noch unveröffentlicht. Einige davon werden in meiner kommenden Ausstellung zu sehen sein, aber bei weitem nicht alle. Alle zusammengefasst in einem Kalender. Gedruckt wie auf hochwertigem 200g schweren Papier. Also durchaus geeignet, sie im Nachhinein gerahmt an die Wand zu hängen.

Wer also noch Lust hat, sich im Jahr 2017 von meinen Bildern begleiten zu lassen. Oder auf der Suche nach einem individuellen, sehr hochwertigen Geschenk ist. Sollte nicht zu lange warten. Denn die Auflage ist klein, und ein zweiter Druck derzeit nicht geplant.

Zu kaufen gibt es den Kalender wie alle meine Bilder über meinen Shop. Alles weitere findet ihr dort.

Und weil ich neben dem Kalender noch ein weitere, neue Idee für meine Bilder verfolge, bekommt jeder, der bis zum 31. Oktober bestellt, eine kleine Überraschunng zusätzlich.

Kalender Bäume hochkant 2017-Seite001

Advertisements

Die Tore sind eröffnet

Schön war’s. Einmal mehr.
Und leider ist es schon wieder vorbei.
Viel zu schnell. Wie immer.
Die Eröffnung zumindest.
Denn die Bilder meiner Ausstellung hängen noch ein ganzes Jahr beim Königsstuhl.

Besonders war sie. Für mich allemal.
Die erste außerhalb Hamburgs.
Die erste dort, wo ich meine Liebe zur Fotografie wiedergefunden habe.

Genossen habe ich jede Sekunde.
Auspacken, rahmen, aufhängen, ausrichten. Genießen. Und zwar erst einmal allein.
Und dann, am nächsten Tag. Gemeinsam.
Mit der Familie.
Den Besuchern.
Traumhaft. Könnte ich jeden Tag machen.

Aber, man muß auch loslassen. Und die Bilder können für sich sprechen.

Trotzdem ein Angebot.
Sollte jemand sich im kommenden Jahr auf den Weg machen. Nach Rügen. Und zu meiner Ausstellung. Sagt einfach Bescheid.
Ich bin öfter vor Ort. Und kann es mir vielleicht einrichten. Zu einer persönlichen Führung.
Ich muss es nur lange genug vorher wissen.

Ansonsten könnt ihr natürlich schon jetzt die Bilder betrachten. Zu Hause, am Bildschirm. Und, sofern noch Platz ist in eurer Wohnung, natürlich sehr gerne bestellen.
Ab heute gibt es sie als Fineart Print. In meinen Shop. In limitierter Auflage. In der gleichen Qualität wie in der Ausstellung.
Und weil es der Eröffnungsmonat ist, gibt es sie im Februar auch zum Einführungspreis.

Fineart und Quadrate im neuen Shop

Es ist soweit. Wochen der Vorbereitung haben Früchte getragen. Und endlich kann er das Licht der Welt erblicken. Mein neuer Online-Shop.
Es war einfach an der Zeit. Zu umständlich das Prozedere. Zu unübersichtlich das Angebot.
Das ändert sich ab sofort.

Wer immer ein Bild von mir sein Eigen nennen möchte findet die Möglichkeit ab sofort unter www.supr.com/muellerssicht.

Im Shop finden sich derzeit zwei Produktgruppen.

Zu einen findet ihr dort künftig alle Bilder aus meinen Ausstellungen als Fineart Print. Ich habe lange mit unterschiedlichen Papieren experimentiert. Am Ende hat mich ein Papier absolut überzeugt. Es deckt sich perfekt mit meiner Vorstellung und gibt meinen Bilder und der dahinterstehenden Emotionalität die meiste Kraft. Daher werden alle Bilder auf Hahnemühlen FineArt Pearl gedruckt, alle in der Größe 60 cm x 40 cm. Und alle sind in der Auflage limitiert auf 25 Stück.

Als erstes Projekt habe ich die Bilder meiner Ausstellung „Hamburger Perlen“ online gestellt. Und weil es sich um die Eröffnung des Shops handelt, gibt es auf alle FineArt Prints bis Ende Januar einen Discount von 25%.

Mein anderes großes Projekt, dass ihr ab sofort auch im Shop findet, sind meine Quadrate. Nicht groß sondern klein, nur 10 cm X 10 cm groß, allesamt gedruckt auf Fuji Crystal glänzend, das Bildern in dieser Größe einen wunderbaren Schimmer mit auf den Weg gibt. Die Quadrate werden auf anthrazitfarbenes mdf kaschiert und können somit direkt an die Wand gehängt werden. Allein, zu zweit, dritt oder in jeder anderen denkbaren grafischen Kombination.

Viel Spaß beim stöbern, sich treiben lassen, entdecken und aussuchen.
Ich freue mich auf euren Besuch.

Zeichen setzen

Was im Moment in Deutschland, in Europa geschieht, erscheint unfassbar.

In vielerlei Hinsicht.

Und es scheint schwierig, Worte zu finden.

Die der Situation, den Menschen gerecht werden.

Die nicht banal klingen. Oder übertrieben.

Auch mir fällt es im Moment schwer, in Worte zu fassen, was ich fühle.

Angesichts des Leid. Das Menschen dazu bringt, ihr Land, ihr Leben hinter sich zu lassen.

Angesichts des Hasses, der diesen gepeinigten Menschen zum Teil entgegenschlägt.

Aber nicht zuletzt auch angesichts der großen, aufopfernden Hilfsbereitschaft, die sie erfahren.

Auch ich möchte helfen, werde helfen.

Mit meinen Bildern.

Gedruckt in zwei Kalendern für 2016.

Die Hälfte meines Gewinns am Verkauf der beiden Kalender werde ich daher spenden.

Für die Flüchtlinge, die nicht nur im Moment alle Hilfe brauchen, finanziell wie emotional.

Zeichen setzen – Kalender 2016

Es ist nicht zu leugnen, der Herbst hat begonnen.
Blätter werden bunt, fallen herunter.
Tage werden dunkler, kürzer.
Das Jahr bereitet sich auf den Abschied vor.
Natürlich nur, um ein Neues, Junges, Frisches auf den Weg zu bringen.

Und wie jedes Jahr zu Beginn des Herbstes freue ich mich, euch meinen Betrag für das Gelingen des kommenden Jahres vorzustellen.
Denn auch 2016 wird wieder die Möglichkeit haben, von meinen Bildern begleitet zu werden.

Der Kalender ist fertig. zumindest was die Bildauswahl angeht.
Und was soll ich sagen, es wurden diesmal sogar zwei.
Beide in A3, beide auf hochwertigen, 200g schwerem Papier.

Einer ganz klassisch wie jedes Jahr im Hochformat.
Inspiriert von meiner diesjährigen Ausstellung „Natürliche Perlen“ habe ich mich diesmal vollständig auf das Thema Pflanzen beschränkt.

Der andere ist zum ersten Mal quer. Eine Premiere sozusagen.
Und mit einem eigenen Thema.
Bäume haben es mir schon lange angetan. Ich liebe es, durch die „großen“ Wälder Norddeutschlands zu wandern.
Es wurde einfach Zeit, ihnen einmal mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Mit einem eigenen Kalender.

Beide Kalender werden Mitte / Ende Oktober gedruckt.
Bis dahin könnt ihr die Kalender bestellen.
Jeder für sich kostet 20 Euro. Dazu kommen noch 5 Euro für Porto und Verpackung.

Anders als sonst werden die Kalender in diesem Jahr nur nach Bestellung gedruckt.
Der Grund ist einfach. Ich werde die Hälfte meines Gewinns zur Unterstützung der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge spenden.

Wer sich also von meinen Bildern durch das kommende Jahr begleiten lassen will, schreibt bis Mitte Oktober einfach eine mail an muellerssicht@web.de.

Kalender 2016 - PflanzenKalender 2016 - Bäume

Grenzen

Eine Premiere.

Und ich habe doch ein wenig gehadert.

Obwohl ich Lust hatte. An der Herausforderung. An dem Thema.

Jedenfalls habe ich heute zum ersten Mal Bilder zu einem Wettbewerb eingereicht.

Ausgeschrieben von Tiger. Mit dem spannenden Thema Grenzen.

 

Ich gebe zu, meine erster Gedanke, und zwar laut und deutlich, nett aber habe ich nicht, nicht fotografisch.

Meistens fotografiere ich Natur. Und auch wenn es dort Grenzen gibt, so habe ich sie doch zumindest nicht bewußt fotografisch umgesetzt.

 

Der zweite Gedanke war optimistischer, denn schnell fielen mir Bilder ein, Grenzen darstellen, aufheben, aufbauen.

Also nicht verzweifelt suchen sondern eher bewußt wählen. Und einen Gedanken mal anders als gewohnt neu umsetzen.

 

 

out of nowhere

Grenzen finden sich überall, aber die meisten entstehen doch in uns selbst. Durch unsere Vorstellung, unsere Gedanken, Gewohnheiten, unsere eigenen (Vor-)urteile.

 

Fading away

 

Und in der Regel ist es unsere Standpunkt, der Grenzen markiert. Deshalb muss man manchmal diesen nur leicht verändern, Dinge anders denken, anders anpacken und schon heben sich Grenzen auf. Und was sich vorher konträr gegenüberstand bildet auf einmal eine harmonische Einheit.

 

Overcoming Borders

 

Und spätestens wenn man die Hand eines Kindes in der eigenen spürt, sind alle Grenzen wie von selbst nichtig und es geht um nicht mehr als diesen kurzen, magischen Augenblick.

 

Kulinarisches Highlight

Kulinarisches Highlight

Lecker war’s. Spannend. Herausfordernd.

Und auf jeden Fall mal ganz anders.

Durfte ich mich doch fotografisch um das leibliche Wohl kümmern.

Nicht um meins. Leider. Das kam später.

Um das künftiger Kunden. Denen die Bilder den Mund wässern sollen.

Nicht einfach, wenn einem der Duft frischer Nudeln in die Nase zieht.

Und über kurz oder lang auch der Magen den einen oder anderen Kommentar dazugibt.

Aber keine Chance, fotografiert wird, solange es heiß ist. Und der Teller voll.

Ein halbes Steak ist dann schließlich auch nicht das Wahre.

Aber jetzt laßt es euch schmecken.

Kulinarisches Highlight

Kulinarisches Highlight 2

Kulinarisches Highlight 3